Überspringen zu Hauptinhalt
IG.-DELEGIERTENTAGUNG 2019 IN AMSTETTEN

In der Zeit vom 30. Mai bis 1. Juni 2019 fand in Amstetten die

65. Delegiertentagung der Interessengemeinschaft
der Absolventenverbände kaufmännischer Schulen Österreichs (IG.)

statt.

Die Vorbereitung und Abwicklung der Delegiertentagung hat der geschäftsführende Verband, der Absolventenverband der Handelsakademie und Handelsschule Amstetten übernommen. Tagungsort war das Stadthotel Exel in Amstetten.

 

Den Vorsitz in der Delegiertentagung führte Kollege Dir. Reinhard Weilguny vom AHA (Absolventenverband der Handelsakademie und Handelsschule Amstetten). 

Die Tagung wurde von 37 Delegierten aus 8 österreichischen Verbänden der IG. und von 15 Gastdelegierten aus 5 Verbänden der deutschen AKA., der deutschen Schwesterorganisation unserer österreichischen IG., besucht.

Unseren Verband haben unsere Finanzreferentin Brigitte Schaff und unser Präsident Walter Dannecker und seine Gattin Christa vertreten. Unsere Delegierten reisten am Freitag und Samstag direkt aus Wels an und waren somit bei allen offiziellen Sitzungen und Veranstaltungen anwesend.

Das Programm  am Freitag vormittag umfasste einerseits

die vereinsrechtlich erforderlichen Vorgänge

  • Bericht der Geschäftsführung und den Kassenbericht
  • Bericht der Kassenprüfung
  • Entlastung der Geschäftsführung
  • Neuwahl der Geschäftsführung und Festlegung des Ortes und Termins der nächsten Tagung
    • die Geschäftsführung in der kommenden Periode obliegt dem Klagenfurter Verband,der auch die Tagung in Klagenfurt ausrichten wird – Termin 11. bis 14. Juni 2020
    • Die Geschäftsführung und Tagung 2021 übernimmt Bregenz, wenn unser Verband für das Geschäftsjahr 2021/2022 die Geschäftsführung und die IG.-Tagung 2022 übernehmen kann.
  • Berichte der Verbände und Gastverbände
    • Hier ist in vielen Berichten und Diskussionsbeiträgen auf die Lage der einzelnen Verbände und der IG. insgesamt eingegangen und darüber diskutiert worden. Ebenso die Frage der Aufgaben der Verbände und der IG. insgesamt.

 

 

sowie ein interessantes Referat über die Geschichte von Amstetten, Referent Dr.Thomas Buchner, der Amstettner Stadtarchivar und Zeitgeschichtler.

 

 

 

 

 

Der Nachmittag des Freitag war einem Besuch der Destillerie Farthofer „Mostelleria“ mit Führung und Verkostung gewidmet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit einem gemeinsamen Abendessen im „Zeillerner Mostgwölb“ in Oberzeillern endete das Freitagprogramm dann in gemütlichem Rahmen bei Gesprächen und Diskussionen der Delegierten und Gastdelegierten.

 

Der Samstag war einer Besichtigungstour in der näheren Umgebung von Amstetten gewidmet.

Zuerst ging es über die Donau in das Weitenbachtal – vorbei am Schloss Weiten – nach Weiten zur Schlosserei und Sonnenuhren-Fabrikation Johann Jindra.

Anschliessend ging es weiter zu einer wohlverdienten Mittagsrast ins nahe gelegene, romantische Wirtshaus „Weitentalhof“.

 


Gestärkt konnte dann die Fahrt zur Basilika Maria Tafel und zu einer Besichtigung der Schatzkammer und einer Führung durch das Gotteshaus aufgenommen werden.

Der Abschlussabend fand dann am Samstag dem 1. Juni 2019 wieder im Tagungshotel Exel bei einem gemeinsamen Abendessen statt.


Der 2. Vorsitzende des Amstettner Verbandes, Dir. Mag. Adolf Hammer, dankte den Delegierten und Gästen für Ihre Teilnahme an der IG.-Tagung in Amstetten. Insbesondere aber dankte er der nimmer müden Kollegin Elisabeth Schrammel für ihren Einsatz zum Zustandekommen der Tagung in Amstetten und ihre intensive Arbeit für „ihre“ Tagung in Amstetten.

Auch Kollege Dieter Simnacher namens der deutschen Gastverbände und unser Präsident namens der österreichischen Verbände sprachen ihr und natürlich auch den anderen Kolleginnen und Kollegen des Amstettner Verbandes, die zur Organisation und Abwicklung ihren Beitrag geleistet hatten, herzlichen Dank aus. Ich habe auch namens unseres Verbandes ausgedrückt, dass wir im Sinne der weiteren Arbeit in der IG. uns bemühen werden, die Tagung 2022 der IG. in Wels möglich zu machen.

Abschliessend wurde auch dem Rieder IG.-Urgestein Pepi Streicher, dem Obmann des Rieder Absolventenverbandes, und seiner Gattin Sieglinde, die am Tag der Abschlussveranstaltung ihren 50. Hochzeitstag hatten, eine kleine persönliche Ehrung gewidmet.

Den Kolleginnen und Kollegen aus Amstetten, allen voran Elisabeth Schrammel, nochmals herzlicher Dank für ihre Bemühungen um die 65. IG.-Delegiertentagung und die freundliche Betreuung.

 

Schreibe einen Kommentar