Überspringen zu Hauptinhalt
HAK JAHRGANG 1959 – 60-JÄHRIGES MATURAJUBILÄIM

 

60-jähriges Maturajubiläum
des HAK-Jahrganges 1959

Der zweite Maturajahrgang (Matura 1959) unserer Schule, damals noch Expositur Wels der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Linz feierte am 1. Juli dieses Jahres sein 60-jähriges Maturajubiläum in Wels.

Die Organisation erfolgte in Zusammenarbeit mit unserem Verband durch das schon eingespielte Team Marie-Luise Hochstöger und Walter Dannecker.

Es konnten 2 Professorinnen und 42 Matura-Kolleginnen und -Kollegen eingeladen werden. Von den Angemeldeten haben Frau StR. Prof. Zita Felbermayr und 23 Kolleginnen und Kollegen am Maturatreffen teilgenommen – leider mussten wegen des sehr heissen Wetter einige Kolleginnen ihre Teilnahme kurzfristig absagen. Auch Frau OStR. Prof. Mag. Gertraud Gössl hatte ihr Kommen zugesagt, konnte aber auch auf Grund der extremen Hitze nicht zum Treffen kommen. Sie hat das sehr bedauert, liess aber alle Kolleginnen und Kollegen recht herzlich grüssen.

Die Teilnehmer trafen sich am 1. Juli 2019 um 13.00 Uhr in unserer alten, inzwischen aber grundlegend neu gestalteten Schule. Sie wurden hier vom Schulleiter, Herrn Dir. Prof. Mag. Dr. Alois Hochreiner, empfangen. Die Organisatoren bedankten sich bei ihm, dass er in den letzten Schultagen noch Zeit gefunden hat, die Gruppe durch das in neuem Glanz erstrahlende Schulgebäude zu führen. Anfangs gab es einen kleinen Begrüssungsumtrunk und kleine Snacks zur Stärkung für das – nicht zuletzt wegen der Hitze – „anstrengende“ Programm.

Nach der Führung durch die Schule schlenderten die Teilnehmer auf „noch gut bekannten Wegen“ von der Schule über den Welser Stadtplatz zum Burggarten. 

Als weiterer Programmpunkt folgte eine für unsere Stadt passende Führung im Stadtmuseum Burg. Frau Dr. Renate Miglbauer war so freundlich, die Teilnehmer persönlich durch die hochaktuelle und sehr interessant und schön gestaltete Ausstellung zum „500. Todestag von Kaiser Maximilian I.“, der ja bekanntlich am 12. Jänner 1519 in der Burg zu Wels verstorben ist, zu führen.

Anschliessend ging es zu einm gemütlichen Beisammensein in das Bar-Restaurant „In‘s Haas“. Beim gemeinsamen Essen und erfrischenden Getränken war dann ausreichend Zeit und Gelegenheit zum wichtigsten Zweck des Treffens, zu vielen Gesprächen über gemeinsame Erinnerungen aus der Zeit in der HAK und das Neueste aus der Familie, dem Beruf oder der Pension.

Von vielen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurde angeregt, spätestens in 5 Jahren wieder ein Maturatreffen abzuhalten.

 

Schreibe einen Kommentar